traditionelle Polsterarbeiten

Ein traditioneller Polsteraufbau besteht aus einer Gurtung (mit Jutegurte), einem handgeschnürten Federkern und einer Fasson aus Afrik (Palmfaser) und Elancrin (Kokosfaser) oder Rosshaar. 

 

Traditionelle Polster bestehen ausschließlich aus natürlichen Materialien, welche zum Einen gesundheitlich unbedenklich sind und zum Anderen durch ihre hohe Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeitsaufnahme für ein besonders angenehmes Sitz- und Raumklima sorgen. Außerdem ist ein fachgerecht angefertigter, traditoneller Polsteraufbau bedeutend langlebiger als die heute verwendeten synthetischen Schaumstoffe. Ganz abgesehen davon wird durch die Verarbeitung von überwiegend nachwachsenden Rohstoffen ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet. 

 

Bei antiken Polstermöbeln ist eine Wertsteigerung, bzw. ein langfristiger Werterhalt nur durch einen traditionellen Polsteraufbau gegeben.  

 

Natürlich lassen sich traditionelle Polsteraufbauten auch mit modernen Polsterelementen wie Schaumstoff kombinieren. Gerne berate ich Sie persönlich zu den vielfältigen Möglichkeiten.